Zum Inhalt
Zur Navigation

August 2012

Corporate Semantic Web @ RuleML 2012

2012-08-27 10:24

The Corporate Semantic Web group is active in the standardization of relevant Semantic Web standards. At RuleML 2012 we presented the new OASIS Legal RuleML standard and the new Reaction RuleML 1.0 release.



Xinnovations – Forum Technologie

2012-08-23 14:19

Oftmals wundern sich Suchende an ihrem Computer, warum ihre Suchanfrage von den Suchmaschinen nicht verstanden oder ihnen Informationen vorenthalten werden: "Das hätte er nun aber wirklich wissen können." In einer solchen Situation hatten die Suchenden meist ein Wort eingegeben, das mehrere Bedeutungen hat oder synonym zu einem anderen ist. Es werden entweder irrelevante oder zu wenige Ergebnisse geliefert. Die Bedeutung von Worten aus ihrem Kontext heraus zu erkennen und Beziehungen zwischen diesen herzustellen, ist für Menschen nahezu mühelos möglich. Für Computer hingegen ist diese scheinbar einfache Aufgabe bislang schwer. Bei der Verwendung von semantischen Technologien werden zusätzliche, maschinenverständliche Informationen in Webseiten und Dokumenten integriert, wodurch Computer deren Inhalte besser interpretieren und Zusammenhänge zwischen ihnen herausfinden können.

Diese Missverständnisse zwischen Mensch und Maschine spiegelt sich häufig in Anwendungsszenarien innerhalb eines Unternehmens oder auch zwischen Unternehmen und Endkunde wider. In einem Wiki werden die Seiten nicht gefunden, die relevante Informationen zu einem Projekt enthalten, Arbeitssuchende finden in einem Jobportal nicht alle passenden Anzeigen oder Museumsbesucher übersehen eine nicht genügend verlinkte Ausstellung.

Im Rahmen des Förderprogramms InnoProfile – Unternehmen Region förderte das BMBF das Projekt Corporate Semantic Web, um in Zusammenarbeit mit Berliner und Brandenburger Unternehmen zu untersuchen, inwiefern sich semantischen Technologien in ihren Anwendungsszenarien einsetzen lassen. Aus dieser Zusammenarbeit sind Ideen und Demonstratoren für die semantische Suche entstanden, z.B. in chemischen Daten und in Museumsportalen. Darüber hinaus wurden Verfahren für das Erstellen und Verwalten von semantischen Daten erforscht.

Die Arbeitsgruppe Corporate Semantic Web organisiert das Forum Technologie auf den Xinnovations 2012, in dem der Fokus auf dem unternehmerischeren Nutzen von semantischen Technologien liegt. In dem Forum Technologie stehen neben Forschungsergebnissen vor allem Anwendungen von semantischen Technologien im  Vordergrund.

Den Auftakt des Forums bilden zwei Keynotes: Prof. Adrian Paschke, Freie Universität Berlin, gibt einen Überblick über die untersuchten Anwendungsszenarien und die während der Projektlaufzeit entwickelten Demonstratoren. Im Anschluss daran erläutert Andreas Blumauer, Semantic Web Company GmbH, wie die Infrastruktur für eine Wissensgesellschaft bildet und wie die bereits heute verfügbaren semantischem Daten (Linked Data) für neue Geschäftsmodelle genutzt werden können. Prof. Robert Tolksdorf, Freie Universität Berlin, wirft einen Blick in die nahe Zukunft und informiert über neu entstehende Initiativen, die semantische Technologien mit Multimedia verknüpfen werden.

Themen des Forums Technologie sind semantische Annotationen, Semantik-basierte Empfehlungen sowie Semantic Web und Verwertung. Die erste Session gibt einen Einblick in mögliche Verständnisprobleme bei Mitarbeitern, wenn Unternehmen Werkzeuge zum manuellen Erstellen von semantischen Annotationen einsetzen. Weiterhin erfahren die Zuhörer, welche Qualität die von Content Management Systemen automatisch erstellten Annotationen haben.

Die Vorträge der zweiten Session geben Unternehmen einen Einblick, wie sie Hintergrundwissen einsetzen wollen, um in Multimedia- und Document Management Systemen Empfehlungen für ähnliche und verwandte Inhalte zu geben. Beispielsweise können einzelne Objekte in Videos annotiert und mit weiteren Informationen aus dem Hintergrundwissen verknüpft werden oder Dokumente und Multimedia-Objekte automatisch kategorisiert und verglichen werden.

Semantische Technologien haben inzwischen Einzug in kommerzielle Produkte gehalten. In der dritten Session berichten Unternehmen über ihre Erfahrungen mit der Vermarktung von auf semantischen Technologien aufbauenden Produkten in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten: Vernetzte Daten für Digitale Städte, semantische Suche auf großen Datenbeständen und Sprachtechnologien zum Überwinden von globalen Kommunikationsbarrieren.

Den Abschluss des Forums Technologie bildet der Vortrag von Dr. Małgorzata Mochól der ]init[ AG im 15. Berlin Semantic Web Meetup. Das Thema ihres Vortrags ist die unternehmerische Sicht auf Open Government Daten und wie Unternehmen diese für sich selbst verwerten können.

 

Weitere Informationen:
http://www.xinnovations.de

 




© 2008 FU Berlin | Feedback
This work has been partially supported by the  InnoProfile-Corporate Semantic Web project funded by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) and the BMBF Innovation Initiative for the New German Länder - Entrepreneurial Regions.
doctor death jack kevorkianbuy flagyl